Streitkultur

Streitkultur am 25. November 2017, 16 Uhr, im Infoladen

Diesmal soll es um den vielfältigen und entschlossenen Widerstand gegen den Hamburger G20-Gipfel im Juli gehen. Wir wollen diskutieren, welche Bedeutung den Auseinandersetzungen mit dem Staat für eine antikapitalistische, emanzipatorische Linke zukommt. Welche Erfolge gab es und wie lässt sich daran anschließen, was war nicht so gut und wie kann es beim nächsten Mal besser laufen? Wie ist die mediale Hetze und die Repression des Staates gegen Aktivist*innen, linke Projekte und Ideen während des Gipfels und in den folgenden Tagen und Wochen zu bewerten? Aus den zahlreichen Einschätzungen, Analysen und Stellungnahmen von linken Gruppen und Initiativen haben wir in einem Reader eine Auswahl von drei Texten zusammengestellt. Sie sollen nicht den Rahmen der Diskussion festlegen, sondern nur Ideen und Anregungen liefern.
Der Reader steht hier zum Download.

 

Streitkultur am 20. Mai 2017, 16 Uhr, im Infoladen.

Themen sollen der anstehende G-20-Gipfel in Hamburg und die Gegenaktivitäten sein. Dazu haben wir drei Aufrufe ausgewählt. Des weiteren haben wir noch ein Kapitel aus „An unsere Freunde“ des Unsichtbaren Komitees herausgekramt, um das Feld ein wenig weiter aufzumachen. Die Texte findet ihr in dem Reader Streitkultur 20.05.2017.

Advertisements